Netz-Weise Logo

SeminarID NW707
Produkt-Name VMware vSphere
Kursname : VMware vSphere 6.0: Fast Track
Beschreibung In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner TD SYNNEX  This five-day, extended hour course takes you from introductory to advanced VMware vSphere® 8 management skills. Building on the installation and configuration content from our best-selling course, you will also develop advanced skills needed to manage and maintain a highly available and scalable virtual infrastructure. Through a mix of lecture and hands-on labs, you will install, configure, and manage vSphere 7. You will explore the features that build a foundation for a truly scalable infrastructure and discuss when and where these features have the greatest effect. This course prepares you to administer a vSphere infrastructure for an organization of any size using vSphere 8, which includes VMware ESXi™ 8 and VMware vCenter Server® 8. Zielgruppe System administrators System engineers Voraussetzungen This course has the following prerequisites: System administration experience on Microsoft Windows or Linux operating systems Kursziele: Install and configure ESXi hosts Deploy and configure vCenter Use the vSphere Client to create the vCenter inventory and assign roles to vCenter users Configure vCenter High Availability Create and configure virtual networks using vSphere standard switches and distributed switches Create and configure datastores using storage technologies supported by vSphere Use the vSphere Client to create virtual machines, templates, clones, and snapshots Configure and manage a VMware Tools Repository Create content libraries for managing templates and deploying virtual machines Manage virtual machine resource use Migrate virtual machines with vSphere vMotion and vSphere Storage vMotion Create and configure a vSphere cluster that is enabled with vSphere High Availability and vSphere Distributed Resource Scheduler Manage the life cycle of vSphere to keep vCenter, ESXi hosts, and virtual machines up to date Configure and manage vSphere networking and storage for a large and sophisticated enterprise Use host profiles to manage VMware ESXi host compliance Monitor the vCenter, ESXi, and VMs performance in the vSphere client
Kursinhalt Kursbeschreibung

Kursbeschreibung

1 Einführung in den Kurs

  • Vorstellung und organisatorische Informationen
  • Kursziele

2 vSphere und Virtualisierungsübersicht

  • Erklärung grundlegender Virtualisierungskonzepte
  • Beschreibung der Rolle von vSphere im softwaredefinierten Rechenzentrum und der Cloud-Infrastruktur
  • Erkennen der Benutzeroberflächen zum Zugriff auf vSphere
  • Erklärung der Interaktion von vSphere mit CPUs, Speicher, Netzwerken, Speicher und GPUs
  • Installation eines ESXi-Hosts

3 vCenter-Verwaltung

  • Erkennen der Kommunikation von ESXi-Hosts mit vCenter
  • Bereitstellung der vCenter Server Appliance
  • Konfiguration von vCenter-Einstellungen
  • Verwendung des vSphere-Clients zum Hinzufügen und Verwalten von Lizenzschlüsseln
  • Erstellen und organisieren von vCenter-Inventarobjekten
  • Beachtung von Regeln zur Vergabe von vCenter-Berechtigungen
  • Anzeigen von vSphere-Aufgaben und Ereignissen
  • Erstellen eines vCenter-Backup-Zeitplans
  • Anerkennung der Bedeutung von vCenter High Availability
  • Erklärung der Funktionsweise von vCenter High Availability

4 Konfiguration und Verwaltung von vSphere-Netzwerken

  • Konfiguration und Ansicht von Standard-Switch-Konfigurationen
  • Konfiguration und Ansicht von verteilten Switch-Konfigurationen
  • Erkennen des Unterschieds zwischen Standard-Switches und verteilten Switches
  • Erklärung, wie Netzwerkrichtlinien auf Standard- und verteilten Switches festgelegt werden können

5 Konfiguration und Verwaltung von vSphere-Speicher

  • Erkennen der vSphere-Speichertechnologien
  • Identifizieren von Arten von vSphere-Datenstores
  • Beschreibung der Komponenten und Adressierung von Fibre Channel
  • Beschreibung der Komponenten und Adressierung von iSCSI
  • Konfiguration von iSCSI-Speicher auf ESXi
  • Erstellen und Verwalten von VMFS-Datenstores
  • Konfiguration und Verwaltung von NFS-Datenstores
  • Besprechung der vSphere-Unterstützung für NVMe- und iSER-Technologien

6 Bereitstellung von virtuellen Maschinen

  • Erstellen und Bereitstellen von VMs
  • Erklärung der Bedeutung von VMware Tools
  • Identifizierung der Dateien, aus denen eine VM besteht
  • Erkennen der Komponenten einer VM
  • Navigation durch den vSphere-Client und Untersuchung von VM-Einstellungen und Optionen
  • Anpassen von VMs durch dynamische Ressourcenerhöhung
  • Erstellen von VM-Vorlagen und Bereitstellen von VMs aus ihnen
  • Klonen von VMs
  • Erstellen von Anpassungsspezifikationen für Gastbetriebssysteme
  • Erstellen von lokalen, veröffentlichten und abonnierten Bibliotheken für Inhalte
  • Bereitstellen von VMs aus Inhaltsbibliotheken
  • Verwalten mehrerer Versionen von VM-Vorlagen in Inhaltsbibliotheken

7 Verwaltung von virtuellen Maschinen

  • Erkennen der Arten von VM-Migrationen, die innerhalb einer vCenter-Instanz und zwischen vCenter-Instanzen durchgeführt werden können
  • Migration von VMs mit vSphere vMotion
  • Beschreibung der Rolle von Enhanced vMotion Compatibility bei Migrationen
  • Migration von VMs mit vSphere Storage vMotion
  • Erstellen eines Schnappschusses einer VM
  • Verwalten, konsolidieren und löschen von Schnappschüssen
  • Beschreibung von CPU- und Speicherkonzepten in Bezug auf eine virtualisierte Umgebung
  • Erklärung, wie VMs um Ressourcen konkurrieren
  • Definieren von CPU- und Speichersharing, Reservierungen und Limits
  • Anerkennen der Rolle eines VMware Tools Repository
  • Konfigurieren eines VMware Tools Repository
  • Anerkennung der Backup- und Wiederherstellungslösung für VMs

8 vSphere-Clusterverwaltung

  • Verwendung von Cluster Quickstart zur Aktivierung von vSphere-Clusterdiensten und Konfiguration des Clusters
  • Anzeigen von Informationen über ein vSphere-Cluster
  • Erklärung, wie vSphere DRS die Platzierung von VMs auf Hosts im Cluster bestimmt
  • Anerkennen von Anwendungsfällen für vSphere DRS-Einstellungen
  • Überwachung eines vSphere DRS-Clusters
  • Beschreibung, wie vSphere HA auf verschiedene Arten von Ausfällen reagiert
  • Identifizieren von Optionen zur Konfiguration von Netzwerkredundanz in einem vSphere HA-Cluster
  • Anerkennung der Anwendungsfälle für verschiedene vSphere HA-Einstellungen
  • Konfigurieren eines für vSphere DRS und vSphere HA aktivierten Clusters
  • Erkennen, wann vSphere Fault Tolerance verwendet werden soll
  • Beschreibung der Funktion der vCLS
  • Erkennen von Operationen, die die ordnungsgemäße Funktion der vCLS-VMs beeinträchtigen könnten

9 Verwaltung des vSphere-Lebenszyklus

  • Generierung von vCenter-Interoperabilitätsberichten
  • Anerkennung von Funktionen des vSphere Lifecycle Managers
  • Beschreibung von ESXi-Images und Image-Depots
  • Aktivierung des vSphere Lifecycle Managers in einem vSphere-Cluster
  • Validieren der Übereinstimmung von ESXi-Hosts mit einem Cluster-Image und Beheben von Problemen mit ESXi-Hosts mithilfe des vSphere Lifecycle Managers
  • Beschreibung automatischer Empfehlungen des vSphere Lifecycle Managers
  • Verwendung des vSphere Lifecycle Managers zum Upgrade von VMware Tools und VM-Hardware

10 Netzwerkbetrieb

  • Konfiguration und Verwaltung von vSphere Distributed Switches
  • Beschreibung, wie VMware vSphere Network I/O Control die Leistung verbessert
  • Definieren des vSphere Distributed Services Engine
  • Beschreibung der Anwendungsfälle und Vorteile des vSphere Distributed Services Engine

11 Speicherbetrieb

  • Beschreibung der Architektur und Anforderungen der vSAN-Konfiguration
  • Beschreibung der speicherbasierten Richtlinienverwaltung
  • Anerkennung von Komponenten in der Architektur von vSphere Virtual Volumes
  • Konfiguration von Storage I/O Control

12 ESXi-Betrieb

  • Verwendung von Hostprofilen zur Verwaltung der ESXi-Konfigurationsübereinstimmung
  • Anerkennung der Vorteile der Verwendung von Konfigurationsprofilen

13 vSphere-Überwachung

  • Überwachen der Schlüsselfaktoren, die die Leistung einer virtuellen Maschine beeinflussen können
  • Beschreibung der Faktoren, die die Leistung von vCenter beeinflussen
  • Verwendung von vCenter-Tools zur Überwachung der Ressourcennutzung
  • Erstellen von benutzerdefinierten Alarmen in vCenter
  • Beschreibung der Vorteile und Fähigkeiten von VMware Skyline
  • Anerkennung von Verwendungszwecken für Skyline Advisor Pro
Anforderungen
Ziel
Zielgruppe
Max Anzahl der Teilnehmer 10
Preis zzgl. Mwst. 4550.00

Netz-Weise Firmenlogo

Das Haupt-Tätigkeitsfeld von Netz-Weise sind Schulungen für Profis. Bei uns bekommen Sie das Programm für den fortgeschrittenen Praktiker, der die Tiefen des Systems ausloten möchte genauso wie Standard-Schulungen.

facebook   twitter   linkedin   xing   youtube   instagram